Markise oder Sonnensegel für deine Terrasse? Vor- und Nachteile im Überblick

Du bist auf der Suche nach einem Sonnen- und/oder Regenschutz für deine Terrasse? Dann musst Du zuallererst entscheiden: Sonnensegel oder Markise? Beide bieten fast dieselben Funktionen und unterscheiden sich doch – vor allem in den Vor- und Nachteilen, die beide Varianten bieten. Im Folgenden verraten wir dir alles Wichtige und vergleichen Sonnensegel und Markisen auf Herz und Ösen, damit du die perfekte Wahl triffst.

Markise rosa
Markise an einem italienischen Geschäft

Effizienter Sonnenschutz? Vorteil Sonnensegel

Markisen und Sonnensegel werden besonders gerne als Sonnenschutz verwendet. Mit integriertem UV-Schutz schützen beide zuverlässig vor starken Sonnenstrahlen. Dennoch haben Sonnensegel hier einen kleinen Vorteil: Sonnensegel sind nicht nur höhenverstellbar, es gibt sie auch in wasser- und luftdurchlässigem HDPE-Material. So wird nicht nur effizient vor Sonne geschützt, sondern auch ein Hitzestau unter dem Sonnensegel Dreieck verhindert.

Optimaler Regenschutz? Unentschieden

Als Regenschutz nehmen sich Sonnensegel und Markise nicht viel. Während Markisen durch gerade Kanten einen kleinen zusätzlichen Schutz gegen Regen (und Sonne) bieten, können Sonnensegel dafür von ihren Halterungspfosten gelöst werden – und Wasser somit effizienter abfließen.

Beide Varianten gibt es sowohl in der wasserabweisenden als auch wasserdichten Ausführung (den genauen Unterschied erklären wir dir hier). Wer auch in stärkeren Regenfällen draußen auf deiner Markisen oder Sonnensegel Terrasse sitzen möchte, sollte die wasserdichte Variante beachten.

Der beste Sichtschutz? Vorteil Sonnensegel

Du möchtest deine Sonnensegel Terrasse vor skeptischen Blicken der Nachbarn schützen? Und vielleicht auch einmal im Garten entspannen? Dann ist ein Sonnensegel die bessere Wahl. Denn diese kannst Du an den Verankerungen lösen und die Seiten nach Belieben absenken – und somit einen Sichtschutz genießen, der mit Markisen nicht möglich wäre.

Stabilität bei Wind und Wetter? Vorteil Markisen

Auf den ersten Blick scheinen Sonnensegel hier die Nase vorn zu haben. Denn sie halten bis zu 60 km/h Windgeschwindigkeiten aus, Markisen nur 30-35 km/h. Markisen haben aber einen Vorteil: Sie können bei Unwetter und Stürmen zusammengerollt werden und in der Markisenkassette verschwinden. Mittlerweile gibt es auch einrollbare Sonnensegel. Da diese jedoch etwas umständlicher sind, bleiben wir dabei: Vorteil Markisen!

Komfort? Vorteil Markisen

Während Sonnensegel meist relativ umständlich auf- und abgebaut werden müssen, gelingt das bei Markisen sehr bequem. Einfach an der Kurbel drehen oder sogar ganz automatisch per Knopfdruck – und die Markise rollt sich wie von Zauberhand aus. Praktisch!

Pflege und Flexibilität? Vorteil Sonnensegel

Hier sehen wir die Sonnensegel wieder vorne. Denn ein Sonnensegel Dreieck kann ganz einfach abmontiert und gereinigt werden. Selbst Ersatzteile können ohne fachmännische Hilfe ausgetauscht werden. Bei Markisen ist sich das schwieriger. Außerdem ist es möglich Sonnensegel an Bäumen oder Objekten zu befestigen oder sogar mit in den Urlaub zu nehmen. Ein weiterer Vorteil: Sonnensegel können nicht nur horizontal gespannt werden, sondern auch schräg.

Ein optischer Leckerbissen? Vorteil Sonnensegel

Markisen können ganz schön auf deiner Terrasse aussehen und wirken auch zeitlos und modern. Sonnensegel dagegen haben das Potenzial zum Hingucker: Sie können sich schwungvoll über deine Terrasse erheben, wirken dynamischer und machen optisch deswegen einiges her.

Letztendlich entscheidet aber hier auch der persönliche Geschmack.

Wie groß ist am größten? Vorteil Sonnensegel

Sonnensegel gibt es in zahlreichen Varianten und Ausführungen: Als Sonnensegel Dreieck, Rechteck, Quadrat, Trapez und vieles mehr. Darüber hinaus können Sonnensegel auch größere Areale abdecken als Markisen: Bis zu 80 Quadratmeter. Vielleicht hast Du ja einen großen Garten. Im Vergleich dazu wirken herkömmliche Markisen beinahe mickrig: Bei 3,5 x 5,5 Meter ist meist Schluss.

Fazit: Sonnensegel schneiden insgesamt (meist) besser ab

Unser Vergleich hat gezeigt: Sonnensegel schlagen Markisen in den meisten Belangen. Dennoch kann eine Markise unter Umständen sinnvoller sein – es kommt ganz auf deine persönlichen Bedürfnisse an.

Noch keine klare Entscheidung getroffen? Dann frage dich folgendes:

  • Welche Funktion soll mein Sonnensegel oder Markise primär erfüllen?
  • Wie wichtig ist mir Stabilität und Witterungsbeständigkeit?
  • Wie wichtig ist mir ein schneller und unkomplizierter Auf- und Abbau?

Im Anschluss solltest Du bestimmt zu einer Lösung kommen. Du weißt immernoch nicht weiter?

Bei Fragen oder Anregungen kannst Du uns gern eine Nachricht hinterlassen! Das geht problemlos hier.

Konntest Du dich bereits für ein Sonnensegel begeistern? Dann könnte dir vielleicht das CelinaSun Sonnensegel gefallen.

Eine Markise in verschiedenen Größen findest Du zum Beispiel hier bei amazon.

Hier kannst du erfahren, wie Du dein passendes Sonnensegel findest.

Du möchtest gern ein Sonnensegel kaufen? Worauf Du dabei achten solltest, und wie sich auch hier Geld & Nerven sparen lassen, erfährst Du hier.

Statt zu kaufen kannst Du dir dein Sonnensegel auch einfach selber bauen! Wie das in 4 einfachen Schritten geht und noch viel mehr zu dem Thema erfährst Du hier!

In dem Sinne ein fröhliches Sonnensegeln!