So reinigst du dein Sonnensegel mühelos von Moos und Algen

Sonnensegel-Besitzer kennen es alle: Unschöne Holzverfärbungen, grüne Flecken und Grünbelag wie Moos, Algen oder Flechten. Besonders ärgerlich: Bei Grünbelag handelt es sich meist um äußerst hartnäckige Verschmutzungen. Wie bekommst Du diese Flecke wieder weg? Gibt es überhaupt eine Lösung oder ist alles zu spät und Du brauchst ein neues Sonnensegel? Wir zeigen dir, wie Du selbst den hartnäckigsten Moos und sämtliche Algen entfernst – und deine Sonnensegel Terrasse in neuem Glanz erstrahlen lässt.

Übrigens: Wie Du dein Sonnensegel und Markise optimal von herkömmlichen Flecken und Verschmutzungen (z.B. Vogelkot, Dreck, etc.) befreist, das erfährst du hier.

Moos auf dem Sonnensegel
Moos auf dem Sonnensegel kann sehr unschön werden

Was ist Grünbelag überhaupt?

Grünbelag beschreibt jene grünlichen oder schwarzen Verfärbungen auf deinem Sonnensegel, die meist durch pflanzliche Organismen hervorgerufen werden. Besonders häufige Übeltäter: Moose und Algen. Ärgerlich!

Algen, Moose und Flechten haben neben Ihrer umwerfenden Hartnäckigkeit, vor allem eines gemeinsam: Sie wachsen meist horizontal oder auf leicht schrägen Flächen – und sind leider nur schwer zu vermeiden. Die meisten Sonnensegel, auch wasserdichte Sonnensegel, haben früher oder später mit ihnen zu kämpfen.

Grünbelagentferner zur Rettung

Es gibt eine einfache und kraftvolle Lösung für sämtlichen Grünbelag: Grünbelagentferner. Ganz gleich ob Moos, Algen oder Flechte – gegen Grünbelagentferner haben sie meist keine Chance. Das Reinigungsmittel ist speziell für Grünbelag entwickelt und entfernt sämtliche pflanzliche Verfärbungen effizient.

Besonders praktisch: Die Wirkstoffe des Reinigers dringen nicht nur tief in das Material deines Sonnensegels ein, sondern bieten meist auch einen Imprägnierschutz. Damit Algen und Moos so schnell nicht wieder kommen können.

So verwendest Du Grünbelagentferner richtig

Die Anwendung des Grünbelagentferners ist ziemlich einfach und sollte nur in seltenen Fällen unverdünnt aufgetragen werden. Meist empfiehlt es sich, den Grünbelagentferner vorher mit etwas Wasser zu vermischen und dann sanft mit einer weichen Bürste oder einem großen Pinsel auf dein Sonnensegel Dreieck oder die Markise aufzutragen. Achte darauf das ganze Sonnensegel zu bearbeiten – auch um zukünftige Verschmutzungen zu vermeiden.

Tipp: Bevor Du den Grünbelagentferner auf die gesamte Fläche aufträgst, teste ihn auf einer kleinen und unauffälligen Stelle deines Sonnensegels. So kannst Du sehen, wie das Material auf die Chemikalie reagiert – und vermeidest unliebsame Überraschungen bzw. Verfärbungen.

Du kannst auch eine normale Sprühflasche (wie z.b. diese hier) verwenden, um den Grünbelagentferner aufzutragen. Mische den Grünbelagentferner dazu einfach mit etwas Wasser und fülle ihn in deine Sprühflasche. Durch das Sprühen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Du den Grünbelagentferner gleichmäßiger verteilst.

Nach dem Auftragen solltest Du dein Sonnensegel unbedingt 24 Stunden einwirken lassen – und anschließend mit klarem Wasser abspülen.

Tipp: Wenn es regnet bevor das Reinigungsmittel eingezogen ist, war alles für die Katz – und Du musst den Vorgang wiederholen.

Für jedes Sonnensegel geeignet

Die hier beschriebene Reinigung ist für sämtliche Sonnensegel geeignet. Ganz gleich ob Sonnensegel für die Terrasse, wasserdichte Sonnensegel oder Sonnensegel Dreieck – nach dem Waschen sollten sämtliche Algen und Moos verschwunden sein. Wir wünschen viel Erfolg!

Du möchtest gern mehr über die Pflege von Sonnensegeln erfahren? Hier erfährst Du, wie Du dein Sonnensegel vor Wasserbeulen & Falten bewahren kannst.

Du konntest dich bisher für kein Sonnensegel entscheiden? Unser Favorit ist das CelinaSun Sonnensegel. Erfahre hier mehr dazu.

Bei Fragen oder Anregungen kannst Du uns gern eine Nachricht hinterlassen! Das geht problemlos hier

In dem Sinne ein fröhliches Sonnensegeln!