Sonnensegel reinigen – So gelingt’s in 3 einfachen Schritten

Sonnensegel und Markise spenden nicht nur wohltuenden Schatten und schützen vor schädlichen UV-Strahlen; sie sehen auch richtig klasse aus und können ein echter Hingucker sein. Zumindest wenn das Sonnensegel auf der Terrasse sauber und nicht mit Schmutz versehen ist. Ein schmutziges Sonnensegel lässt sich jedoch kaum vermeiden. Irgendwann wird auch das gepflegteste Sonnensegel dreckig und muss gereinigt werden. Doch wie reinigt man ein solches Sonnensegel überhaupt? Was muss du beachten, um es beim Waschen nicht nachhaltig zu beschädigen? Hier findest Du Antworten auf deine Fragen – und Du erfährst, wie Du selbst das schmutzigste Sonnensegel wieder auf Vordermann bringst. In drei einfachen Schritten:

Reinigung Sonnensegel
Die Reinigung des Sonnensegels ist gar nicht so schwer!

Schritt 1: Oberflächliche Verschmutzungen entfernen

Der erste Schritt liegt auf der Hand: Entferne sämtliche Verschmutzungen auf der Oberfläche, wie z.B. Staub, Blätter, Blütensamen u.ä. Benutze dazu eine weiche Bürste (wie z.B. diese hier), um das Material nicht zu beschädigen. Vor allem für wasserdichte Sonnensegel ist das wichtig! Wenn du ein Sonnensegel aus Polyester oder Acryl hast, greifst Du am besten zum Mikrofasertuch, wie zum Beispiel zu diesem.

Tipp: Bei einem einrollbaren Sonnensegel solltest Du vor dem Einrollen unbedingt jeglichen Oberflächenschmutz entfernen. Ansonsten können diese dein Sonnensegel verfärben – was viel schwieriger zu reinigen ist.

Schritt 2: Sonnensegel durchspülen

Bevor Du mit der eigentlichen Reinigung beginnst, empfiehlt es sich das Sonnensegel einmal kräftig abzuspülen und einzuweichen. Verwende dazu sauberes Wasser. Wenn Du deine Sonnensegel Terrasse mit einem Gartenschlauch abspritzt, achte darauf, den Strahl nicht zu hart einzustellen – ansonsten könnte dein Sonnensegel beschädigt werden.

Schritt 3: Mit Reinigungsmittel waschen

Du hast alle nötigen Vorbereitungen getroffen und den Schmutz der Oberfläche entfernt? Dann ist es nun an der Zeit die groben Fleckenteufel in Angriff zu nehmen. Dazu gehören: Vogelkot, unschöne Verunreinigungen und ähnliche Beläge. Wappne dich mit einem Reinigungsmittel deiner Wahl und dann kann der Spaß auch schon losgehen.

Tipp: Achte darauf, Reinigungsmittel zu verwenden, die schonend, biologisch abbaubar und umweltfreundlich sind. Hier findest Du ein umweltfreundliches Reinigungsmittel. So schonst Du dein Sonnensegel Dreieck und vermeidest mögliche Beschädigungen durch Chemikalien. Unsere Empfehlung: Feinwaschmittel.

Mische nun etwas Seifenlösung mit ca. 30°C warmen Wasser, in einem Verhältnis 1:20 und schrubbe dein Sonnensegel ordentlich ab. Wenn die Flecken besonders hartnäckig sind, ist eventuell ein Hochdruckreiniger nötig. Überprüfe aber vorher, ob das Material deines Sonnensegels das verträgt!

Tipp: Säubere dein Sonnensegel von unten nach oben. So verhinderst Du eine mögliche Streifenbildung.

Nachdem Du dein Sonnensegel auf der Terrasse abgeschrubbt hast, spüle es gründlich aus – und entferne jeglichen Schmutz und Seifenreste. Nun noch ordentlich trocknen lassen und dein Sonnensegel sollte in neuer Schönheit erstrahlen. Achte unbedingt darauf, dass dein Sonnensegel wirklich komplett trocknet – ansonsten kann es zu Wasser- oder Stockflecken kommen.

War doch ziemlich einfach, oder?

Auf einem Blick: Weitere nützliche Infos

  • Du kannst auch spezielle Markisenreiniger verwenden. Diese bieten neben einer gründlichen Reinigung häufig auch Imprägnierschutz.
  • Für hartnäckigen Grünbelag bietet sich Grünbelagentferner an (Lese hier, wie das funktioniert)
  • Eine Reinigung in der Waschmaschine ist meist nicht zu empfehlen – und wenn dann bei maximal 40 Grad. Mehr Infos dazu findest Du auf der Startseite unter den FAQ (häufig gestellten Fragen).
  • Stockflecken lassen sich am besten mit Hausmittel entfernen. Unsere Empfehlung: Backpulver oder Essigreiniger

Wenn sich auf deinem Sonnensegel Algen oder Moose eingenistet haben sollten, solltest Du unbedingt Spezialreiniger verwenden! Dem Thema haben wir deswegen hier einen eigenen Artikel gewidmet.

Du möchtest gern wissen, was Du mit deinem Sonnensegel bei Wind, Wetter oder im Winter tun sollst? Das und mehr erfährst Du in diesem Artikel.

Bei Fragen oder Anregungen kannst Du uns gern eine Nachricht hinterlassen! Das geht problemlos hier.

In dem Sinne ein fröhliches Sonnensegeln!